d / f


Gisela Rocha Company, Go Behind


Compagnie Philippe Saire, Est-ce que je peux me permettre..., Photo: Mario del Curto


Zimmermann & de Perrot, Spiegel, Photo: Mario Del Curto


Gisela Rocha Company, Remind


Compagnie Nicole Seiler, Ningyo


annas kollektiv, oben aber unten, Photo: Sava Hlavacek


Zimmermann & de Perrot, Chouf Ouchouf, Photo: Mario Del Curto


tst


Compagnie Philippe Saire, Cartographie 1, Photo: Mario Del Curto


Anna Huber Compagnie, Die Anderen und die Gleichen, Photo: Mathias Zölle


Compagnie Vertical Danse, Noemi Lapzeson, Sequenzas cantus paulus


Compagnie Philippe Saire, Cartographie 6, Photo: Mario Del Curto


Compagnie Vertical Danse, Noemi Lapzeson, Paysage vertical


Compagnie Philippe Saire, Lonesome Cowboy, Photo: Mario Del Curto


Compagnie Nicole Seiler, Pixel Babes


Zimmermann & de Perrot, Öper Öpis, Photo: Mario Del Curto


Compagnie Philippe Saire, Cartographie 5, Photo: Mario Del Curto


Compagnie 7273, La vision du lapin, Photo: Michel Cavalca


Anna Huber Compagnie, Wolkenstück, Photo: Bernd Uhlig


Compagnie Nicole Seiler, Playback


Compagnie 7273, La vision du lapin, Photo: Michel Cavalca


Zimmermann & de Perrot, Gaff Aff, Photo: Mario Del Curto


Compagnie Vertical Danse, Noemi Lapzeson, Paysage vertical


Anna Huber Compagnie, Die anderen und die gleichen, Photo: Matthias Zölle


Gisela Rocha Company, Bloom, Photo: Beat Häner


ZimmermanndePerrot_operopis_Photo_Mario-Del-Curto


Compagnie 7273, Simple propositon, Photo: Edouard Levé


Cathy Sharp


Gisela Rocha Company, Itself


Zimmermann & de Perrot, Gaff Aff, Photo: Mario Del Curto


Compagnie Philippe Saire, Cartographie 6, Photo: Mario Del Curto


Anna Huber Compagnie, Umwege, Photo: Ute Schendel


Gisela Rocha Company, Remind


annas kollektiv, Passstück


Compagnie Philippe Saire, Cartographie le bassin, Photo: Mario Del Curto


Compagnie Nicole Seiler, Ningyo


Compagnie Nicole Seiler, Playback


Zimmermann & de Perrot, Öper Öpis, Photo: Mario Del Curto


Yelko Yuresha's Ballet and Dream World


Compagnie 7273, La vision du lapin, Photo: Michel Cavalca


Anna Huber Compagnie, Improvisation, Photo: Bettina Stoess


Zimmermann & de Perrot, Chouf Ouchouf, Photo: Mario Del Curto


Compagnie Philippe Saire, Je veux bien vous croire, Photo: Mario Del Curto


Zimmermann & de Perrot, Gaff Aff, Photo: Mario Del Curto


Compagnie Philippe Saire, Lonesome Cowboy, Photo: Mario Del Curto

Depots von Liebhabern & Spezialisten

Die Lausanner Sammlung besteht aus vielen Schenkungen und Nachlässen. Grundstock war die Privatsammlung von Jean-Pierre Pastori, die Bücher, Zeitungsartikel und anderes umfasst. Über die Jahre kamen Schenkungen aus dem Archiv des Béjart Ballett Lausanne, von Philippe Braunschweig, Gründer des Prix de Lausanne, vom SBTG (Schweizerischer Berufsverband für Tanz und Gymnastik), Basler Ballett oder den Berner Tanztagen, Teilnachlässe und Beiträge von bekannten Schweizer Tanzschaffenden und Sammlern hinzu wie Herta Bamert, Vladimir Brosko und Frédéric Stebler, Jean Deroc, Jorge Donn, Marianne Forster, John Geissler, Peter Heubi, Michel Perret, Claude Perrottet, Trudi Schoop, Susana y José, Anne Woolliams, u.a. Die jüngste Schenkung an das Schweizer Tanzarchiv ist ein grosser Nachlass von Sigurd Leeder sowie der private Nachlass von Maurice Béjart.

 

Das Zürcher Archiv umfasst audiovisuell aufgezeichnete Werke von vielen wichtigen Tanzschaffenden der Schweiz seit den 1980er Jahren. Gemeinsam mit den Choreografinnen und Choreografen werden die Originalbänder bewertet und eine Auswahl zur Konservierung getroffen. Kompanien und Tanzschaffende werden beraten, wie sie ihre Werke am besten aufzeichnen. Zur Förderung einer sinnvollen Archivierung werden alljährlich fünf Preise für die Aufzeichnung einer Produktion vergeben.

 

Der Preis für Videodokumentation soll den Tanzschaffenden professionelle Videoaufnahmen ihres Schaffens ermöglichen. Bedingung ist, dass die technischen Richtlinien des Schweizer Tanzarchivs eingehalten werden und ein Master direkt in das Archiv integriert wird. Pro Saison werden von der Jury aus der deutschen und welschen Schweiz fünf PreisträgerInnen ausgewählt. Hier finden Sie die Liste der bisher geförderten Produktionen: Liste herunterladen